Skip to main content

Jalousiereinigung – Glossar der Gebäudereinigung

Wichtige Fachausdrücke der Pflege- und Reinigungsarbeiten von Gebäuden verständlich erklärt.

Definition und Erklärung des Begriffes „Jalousiereinigung“

Unter einer Jalousie versteht man eine horizontal oder vertikal verstellbare Vorrichtung, die an Fenstern, Glasfronten oder sonstigen Gebäudelichteinlässen angebracht wird und als Witterungs-, Sicht- und Sonnenschutz sowie als Verdunkelungsmöglichkeit dient. Jalousien bestehen aus festen und beweglichen Teilen, den sogenannten Lamellen. Diese sind aus verschiedensten Materialien wie Holz, Kunststoff, Leichtmetall oder Glas gefertigt.

Das Säubern von Jalousieanlagen setzt profundes Fachwissen, technisches Equipment sowie speziell auf die jeweilige Oberflächen abgestimmte Putzmittel und Reinigungsmethoden wie die Bürsten- oder Ultraschallreinigung voraus. Die Reinigungstätigkeiten selbst erfolgen je nach Art der Jalousie - Rollladen, Innenjalousie, Außenjalousie, Einbaujalousie, Raffstore - manuell oder maschinell im Gebäudeinneren oder an der Außenfassade eines Gebäudes. Insbesondere bei hochglanzveredelten Lamellen ist darauf zu achten, dass sich nach einer Nassreinigung keine Kalkflecken bilden.

Ziel der professionellen Jalousiereinigung ist die Überprüfung der Funktionstüchtigkeit sowie der allgemeine Werterhalt der in der Anschaffung hochpreisigen Witterungs-, Sicht-, Sonnenschutz- und Verdunkelungsanlagen von Gebäuden.